BERICHTE

Die BERICHTE 2018 befinden sich im ARCHIV

2019


Sektionsversammlung

Montag, 21. Oktober 2019

Im ref. Kirchgemeindehaus, Winterthur-Wülflingen

Ernst Schefer.   Um 14.15 h eröffnete der Präsident im ref. Kirchgemeindehaus in Winterthur-Wülflingen die Sektionsversammlung. Der Zentralpräsident Roland Schwager orientierte zur Iniative Bachmann, der an der Urne keinesfalls zugestimmt werden darf, da sie zu einer Kürzung der laufenden Renten führt. Unter der Internetadresse https://meinepoststelle.ch  kann die Petition elektronisch unterschrieben werden. Bitte unterstützt dies Möglichkeit in Eurem eigenen Interesse. Der PV hat nun eine neue Homepage. Unter www.sev-pv.ch kann die im Internet angesehen werden. Er orientierte auch zur neuen BAV-Strategie 2030. Darin sind offensichtlich Einwände des SEV berücksichtigt worden. Das Protokoll der Sektionsversammlung vom 01. Juli 2019 wurde einstimmig genehmigt. Der Sektionspräsident orientierte kurz zu wichtigen Themen aus der Herbsttagung des PV im AZL Löwenberg. Fehlende Adressänderungen verunmöglichen uns und dem SEV die Post rechtzeitig an den Kolleginnen und Kollegen zuzusenden. Bitte orientiert uns rechtzeitig bei Adressänderungen. Am Montag, den 02. Dezember 2019 führen wir unsere traditionelle Adventsfeier im ref. Kirchgemeindehaus in Winterthur-Wülflingen durch. Der Vorstand freut sich wiederum auf einen Grossaufmarsch. Die Feier wird umrahmt von einem Schülerchor, den PV-Chor sowie im zweiten Teil durch das Musikcorps „Alte Garde“. Die Kollegen Gottfried Kellenberger und Hans Kuhn haben auf die Hauptversammlung vom 02.03.2020 ihren Rücktritt als Obmänner bekanntgegeben. Wir suchen erneut 2 Kolleginnen oder Kollegen für dieses Amt. 13 Kolleginnen und Kollegen haben uns seit der letzten Versammlung durch Tod verlassen. 8 Kolleginnen und Kollegen sind neu zu unserer Sektion dazugestossen sowie 2 Lokalmitglieder. Die Sektionsreise 2020 wird uns nach Engelberg führen. Details folgen an der Hauptversammlung vom 02.03.2020.


Sektionsversammlung

Montag, 1. Juli 2019

Im Restaurant zum alten Schützenhaus in Schaffhausen

Ernst Schefer   Um 14.15 Uhr eröffnete der Präsident die Sektionsversammlung im Restaurant zum alten Schützenhaus in Schaffhausen. Nach den zwei Eröffnungsliedern des PV-Chores Winterthur informierte uns Herr Hans Zollinger anhand einer Dia-Präsentation das Kamel-Trekking durch die Sahara. Es war sehr anschaulich und informativ. Er konnte nachher auch die gestellten Fragen kompetent beantworten.

In der Pause wurde Fotos der Sektionsreise vom 06. Juni 2019 nach Faulensee gezeigt. Anschliessend sang der PV-Chor zwei weitere Lieder und nachher wurde das Protokoll der Sektionsversammlung vom 06. Mai 2019 durch die Sektionsversammlung einstimmig genehmigt.

Nachher informierte der Präsident über die DV des PV Schweiz in Bern vom 03. Juni 2019. Zu genehmigen waren die Jahresrechnung. Im Weiteren wurde die Variante 2 vom ZA zur Reorganisation des Unterverbandes PV mehrheitlich genehmigt. Nachher orientierte der Präsident in einem kurzen Rückblick zum SEV-Kongress vom 04. Juni 2019 in Bern. Er machte auch aufmerksam die Unterschriftensammlung "Krankenkassenprämien 10% sind genug" unbedingt zu unterschreiben. Es werde aber auch noch eine Iniative für eine 13. AHV-Rente folgen, die sollte ebenfalls unterschrieben werden.

Die Sektionsreise vom 05. Juni 2019 führte uns nach Faulensee. Es war eine gelungene Sektionsreise. Es folgte der Dank an den "Reisemarschall" mit Applaus.
Der SEV-Tourbus steht am Freitag, den 12. Juli 2019 beim alten Lokdepot in Winterthur von 10.00 bis 20.00 Uhr.
Nach Auskunft des VCS wird es auch für das Jahr 2020 ein Kursbuch geben. Jene Kolleginnen und Kollegen die schon für das Jahr 2019 ein Kursbuch beim Präsidenten bezogen oder sich nachträglich gemeldet haben werden gelegentlich angeschrieben bzw. angerufen sobald die Details bekannt sind.
Bitte beachtet auch die neue Homepage unserer PV-Sektion. Sie ist nun auf dem SEV-Server gespeichert.

Leider haben uns seit der letzten Versammlung vom 06. Mai 2019 6 Kolleginnen und 3 Kollegen infolge Tods verlassen. Neu zu uns gestossen sind eine Witwe sowie 4 Kollegen.

Für die Nachfolge in den Sektionsvorstand ab der HV 2020 konnten die folgenden Kollegen gewonnen werden: als neuer Präsident Werner Frei, als neuer Vizepräsident Jakob Jucker und als neuer Kassier Hans-Peter Hartmann. Damit ist das Weiterbestehen unserer PV-Sektion gesichert.


Sektionsreise an den Thunersee

Mittwoch, 5. Juni 2019

René Bolzern   Am sonnigen Mittwochmorgen 5.Juni 2019 trafen sich die Reiseteilnehmer des PV Winterthur-Schaffhausen am Bahnhof Winterthur. Dort bestiegen sie den Zug in Richtung Zürich - Bern. In Spiez wurde umgestiegen auf das Postauto nach Faulensee. Irgendwie war die Verständigung des Chauffeurs nicht gut, den er wusste nichts von einer Reservation. Zusammen mit seinem Kollegen konnten sie das Problem angehen und für uns Reisenden die Situation lösen.
In Faulensee Dorf angekommen, ging es zu Fuss zum Restaurant Seeblick am Thunersee Mit Aussicht auf das Niederhorn und Sigriswilergrat genossen wir das Mittagessen.

Grüner Salat mit Croûtons
Kalbs- & Schweinsbraten mit Thymiankartoffelstock & Gemüsebouquet
1 Kugel Vanilleglace mit frischem Fruchtsalat & Rahm

Dazwischen sang uns der PV Chor die Lieder ‘Arcobaleno’, ‘La Provence’,  ‘Zauber der Musik’ und ‘Im grünen Wald’. Mit einem Applaus wurden die Darbietungen bedankt.

Nach dem Dessert und Kaffee gings zur Schiffstation, wo man die Wartezeit auf das Schiff  mit einem Ausblick auf den Niesen und den See hinauf Richtung Interlaken verkürzen konnte. Die Berner Oberland fuhr uns an zwei bekannten Sehenswürdigkeiten vorbei, Schloss Oberhofe, und Schloss Schadau. Nach einer Stunde war die schöne Schifffahrt vorbei, wir waren in Thun. Der IC 8 von Brig kommend brachte uns wieder nach Hause zurück. Man verabschiedete sich und wusste, ein schöner Tag unter Freunden und Eisenbahnern war wieder mal zu Ende.

Auf ein Wiedersehen an einer Sektions-Versammlung oder Reise freut sich der René Bolzern.

  


HAUPTVERSAMMLUNG

Montag, 4. März 2019

Lücken im Vorstand

Ernst Schefer   Präsident Ernst Schefer begrüsste die Mitglieder und mehrere Gäste zur Hauptversammlung und dankte für den Grossausmarsch. Der PV-Chor umrahmte die Versammlung mit Liedern. Ernst Schefer berichtete von der SEV-Sektionskonferenz in Zürich: Der SGB will voraussichtlich im Mai den Text einer Volksinitiative für einer AHV-Rente verabschieden und diese dann lancieren. Alle sind gebeten zu unterschreiben. Ziel ist, dass die Rentner/innen nach der Pensionierung mit dem Einkommen aus der 1. Und 2. Säule ihren gewohnten Lebensstandard weiterführen können, wie von der Verfassung garantiert – was heute für vieler nicht mehr möglich ist. Das Rahmenabkommen mit der EU wird von den Gewerkschaften in der jetzigen Form abgelehnt. Nationale Momente des Frauenstreiks vom 14. Juni sind das Pfeifkonzert um 11 Uhr und um 15 Uhr 30 der Beginn der grossen Aktionen überall im Land: siehe www.frauenstreik2019.ch. Elvetino hat die Bewirtung der TGV-Züge an die Lufthansa-Tochter LSG Sky Chef verloren (bereits Ende 2017).

Kurt Egloff, Präsident PV Zürich kündigte an, seine Sektion werde am diesjährigen SEV-Kongress erneut einen (angepassten) Kongressantrag zum GA-FVP stellen. Wir werden den Antrag unterstützen.

Seit der Versammlung im Oktober sind leider elf Kolleg/innen verstorben. Anderseits konnten wir elf neue Sektions- sowie drei neue Lokalmitglieder begrüssen. Zwei Witwen übernahmen aus gesundheitlichen Gründen die Mitgliedschaft nicht. Die Jahresrechnung 2018 und das Budget 2019 wurden genehmigt und der Jahresbericht des Präsidenten verdankt. Da die Nachfolge für das Präsidentenamt noch nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnte, bleibt Ernst Schefer für ein allerletztes Jahr bis zur HV 2020 im Amt. Das Vizeamt ist ebenfalls noch nicht besetzt, und auch die Kassierin tritt auf die HV 2020 zurück. Für die Delegiertenversammlung PV und den Kongress SEV wurde Werner Frei gewählt.

Die Sektionsreise führt mit ÖV nach Faulensee. 52 Kolleg/innen konnten für 25, 40, 50, 60 und 70 Jahre SEV-Mitgliedschaft geehrt werden. Für die Kolleginnen, alles Witwen, hat die Sektion analog der SEV-Urkunden eigene Urkunden nur mit der Unterschrift des Sektionspräsidenten gedruckt. GPK-Obmann Hans Frehner wurde verabschiedet und als Ersatz wurde Werner Bollmann gewählt.