BERICHTE

Die Berichte der Vorjahre befinden Sie im Archiv

Das Wort des Präsidenten der Sektion PV Wallis

Allgemeines

Die Corona-Pandemie beschäftigt uns momentan praktisch jeden Tag. Lockerungen und Verschärfungen lösen sich fast ohne Unterbruch ab. Der Service Public im Jahr 2021 war für die Gewerkschaften ein wichtiges Anliegen. Der öffentliche Verkehr erfuhr eine hohe Zustimmung in der Bevölkerung und die Politiker haben es endlich auch verstanden. Die Gewerkschaften haben politisch viele Anstrengungen verwendet damit vom Bund einheitliche Regelungen und eine ausreichende Finanzierung für den Service Public beschlossen wurden. Somit konnten in Gefahr entstandene Konzessionierte Unternehmen wie kleinere Bahnunternehmen, Busbetriebe, Luftseilbahnen und Schifffahrtsunternehmen und die Arbeitsplätze der MitarbeiterInnen gerettet werden. Der SEV als Zugspferd hat hier politisch stark gewirkt und an dieser Stelle bedanke ich mich bei ihm.   

SEV und Unterverband PV 2021

Der Unterverband und der SEV haben sich auch im letzten Jahr stark für die Anliegen der SEV Mitglieder engagiert. Trotz der obligatorischen «Heimarbeit» zahlreicher Mitarbeiter/Innen im SEV wurde der Kontakt immer aufrechterhalten.     

Die im Jahre 2019 vom BAV lancierten Attacken gegen den FVP, seien es für die Aktiven wie für die Pensionierten, wurden im Jahr 2020 aus bekannten Gründen aufs Eis gelegt. Trotzdem war der SEV und der PV im Jahre 2021 politisch aktiv und ein Gespräch zwischen dem SEV und der Bundesrätin Simonetta Sommaruga hat dazu geführt, dass im Spätsommer eine Tischrunde mit den betroffenen Organen und den Sozialpartnern organisiert wurde. Anschliessend an diese Verhandlungen konnte der Status Quo für 2022 und 2023 erreicht werden. Dass bedeutet, dass der 50% Rabatt weiterhin gewährleistet wird. Für die Pensionierten die diesen ohne

Unterbruch ab dem 31.12.2023 erneuern, bleibt der Rabatt bestehen. Ab diesem Datum beträgt der Rabatt für Neupensionierte auf den GA-FVP grundsätzlich nicht mehr 50 %, sondern 35 %. Das ist der negative Punkt, aber man muss ihn im Verhältnis zum ursprünglichen Abbauplan sehen (nur noch 20% Rabatt). Das Glas ist eher halb voll als halb leer. Die über 26'000 gesammelten Unterschriften gegen dieses Vorgehen haben seine Wirkung gezeigt.

Trotz der schwierigen sanitarischen Situation konnte die Delegiertenversammlung PV und der Bildungstag am 20. und 21. Oktober in Brenscino durchgeführt werden. Statutarische Geschäfte wie Neuwahlen waren die Hauptpunkte.

Sektion SEV PV Wallis 2021

Die Vorstandsarbeiten wurden diesem Jahr so gut wie möglich bewältigt. Leider mussten wir unsere im März geplante GV auf den Herbst verschieben und für Juni geplanten Jahresausflug der Sektion ausfallen lassen. Mit grosser Freude konnten wir aber das verschobene Mitgliedertreffen mit einer guten Anzahl von Mitgliedern in Ardon durchführen. Auch die sehr gut besuchte GV und das Weihnachtsfest in Brig zeigen das sich unsere Mitglieder wieder sehen und treffen wollen.      

Dank und Ausblick 2022

Selbstverständlich erhoffen wir uns ein erfolgreiches Jahr 2022. Trotz der grossen Ungewissheit sind die Vorbereitungen für unsere Gewerkschaftsanlässe und den damit zusammenhängenden gemütlichen Momenten im Gange. Es ist immer eine Freude und eine Ehre für euren Vorstand unseren altgedienten Mitgliedern diese anbieten zu können. In diesem Sinne möchte ich euch und euren Familienangehörigen noch die besten Wünsche fürs Jahr 2022 mitgeben, bleibt gesund und tragt Sorge zueinander.

Freundliche, gewerkschaftliche Grüsse

Genolier, im Dezember 2021
Patrick Rouvinez, Präsident SEV PV Wallis