BERICHTE

Die Berichte der Vorjahre befinden Sie im Archiv

Hauptversammlung 2021

«Fit im Kopf»

Endlich, nach zwei Jahren Corona bedingter Zwangspause, konnte unsere Sektion unter Präsident Marco Blaser am 27.10.21 wieder eine Versammlung durchführen.

Begrüsst wurden alle Anwesenden, alle Jubilare, sowie unsere Gäste: Hans Heule Vize ZV-PV, Claude Meier und Markus Cadosch als Regionalsekretären und unser Gastreferent Dr. Thomas Meier zum Thema «Fit im Kopf».

Anschliessend führte unser Präsident die Versammlung routiniert durch die lange Traktandenliste.

Ein grosser Stau hatte sich bei den Jubilaren gebildet, 45 Mitglieder feierten ihre 40,50,60 und gar 70-jährigen Mitgliedschaft im Sev. Mit Anekdoten und lustigen Geschichten wurde jedem der 23 anwesenden Jubilare die Urkunde überreicht. Einen besonderen Applaus erhielt unser 70 Jahre Mitglied Christian Egli, welcher immer noch fit wie ein Turnschuh, die Ehrenurkunde in Empfang nehmen konnte.

Die weiteren Traktanden wurden nun zügig abgearbeitet, das Protokoll der letzten Versammlung, der Jahresbericht des Präsidenten, die Jahresrechnung 2020 welche mit einem leichten Plus abschloss, sowie das Budget 2022, alles wurde von der Versammlung einstimmig genehmigt.

Unser Gast Hans Heule berichtete von den Verhandlungen zum FVP. Diese neuen Regeln sollen ab 2022 in Kraft treten. Soviel vorneweg: für die bestehende Generation der Pensionierten bleibt das GA-FVP bei 50%, ab 2024 wird es für die neu pensionierten nur noch 35% Ermässigung geben, dafür aber steuerfrei. Genauere Angaben folgen in der Verbandspresse.

Nach Hans konnten sich die beiden Sev-Sekretäre Claude Meier und Markus Cadosch kurz vorstellen.

Am Schluss der Traktandenliste verabschiedete der Präsident noch die langjährigen Vorstandsmitglieder Bruno Tanner und Herbert Schibig.

Nach der Mittagspause sprach Dr. T. Meier zum Thema «Fit im Kopf»

Gespannt lauschten die Anwesenden seinen Worten. Es war ein Vortrag voll mit guten Tipps und Ideen, wie man auch in unserem Alter noch «Hirnjogging» betreiben kann.

Eine gelungene Versammlung fand so einen guten Ausklang und unsere Mitglieder gingen zum gemütlichen Teil über oder machten sich auf den Heimweg.

Der Sekretär: Christian Niggli


Rund um den Davoser See

>>> Fotos

Gut gelaunt trafen sich am Morgen vom 15. September 18 aufgestellte Wandervögel aus unserer Sektion.

Ab Treffpunkt Landquart ging es durch das schöne Prättigau über Klosters nach Davos Dorf.

Nach einer kurzen Wanderung durch das Dorf gelangten wir zum Restaurant Dörfji, wo wir uns bei Kaffee und Gipfel stärken konnten.

Nach dieser kurzen Pause ging es bei bedecktem Himmel, aber trockenem Wetter, weiter rund um den Davosersee, begleitet von Eichhörnchen und Nusshäher, zum Hotel Seebüel.

Bei einem feinen Mittagessen, Gesprächen und guter Geselligkeit, genossen alle das Beisammensein.

Mit vollem Magen wanderten wir anschliessend zurück nach Davos, und mit der Bahn weiter nach Landquart.

Danke an alle für den schönen, gemütlichen Tag.

Der Sekretär: Christian Niggli


Zuger See Reise 2021

>>> Fotos

Endlich war es so weit und wir konnten, nach mehr als einem Jahr, wieder einmal einen gemeinsamen Ausflug unternehmen.

Bei bedecktem Himmel, aber mit viel Sonne im Herzen, nahmen fast 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Reise nach Zug unter die Räder.

Dort wartete unser «Kreuzschiff ZUG» auf uns. Nach dem alle an Bord waren, hiess es Leinen los, und unsere Rundreise auf dem See konnte starten.

Während der Fahrt nach Arth-Goldau und zurück wurden wir vom Schiffspersonal mit einem feinen drei Gang Menü und ebenso feinen Getränken verwöhnt. Natürlich durfte zum Kaffee auch die berühmte Zuger Kirschtorte nicht fehlen!

Leider war diese tolle Fahrt viel zu schnell vorbei und wir mussten wieder die Heimreise antreten.

Ein herzliches Dankeschön an Jan Sterma und August Mettler für die super Organisation!

Ich freue mich schon jetzt auf die nächste Reise.

Reisebericht: Christian Niggli

Frühlingswanderung vom 27.April 2021 >>> Fotos

Bei bestem Wanderwetter trafen sich 17 wohlgelaunte Rentnerinnen und Rentner aus unserer Sektion zur Frühlingswanderung.

Zuerst, wie sich das für Eisenbahner gehört, mit dem Zug nach Mörschwil und von dort zu Fuss über Aachen nach Steinach.

Bei Wurst vom Grill mit Brot und einem feinen Gläschen Wein oder so, konnten wir unser Mittagessen beim Strandbad von Steinach geniessen.

Nach dem Mittagessen ging es weiter nach Arbon, wo wir wieder den Zug nach Hause nahmen.

Ein grosses Dankeschön an Martin und Bea Künzler für die tolle Organisation und die super Bewirtung.

Hat Spass gemacht.

Christian Niggli