ARCHIV 2018


HERBSTVERSAMMLUNG

Dienstag, 13. November 2018

Einen speziellen Dank und ein herzliches Willkommen

Präsident Blaser richtete einen speziellen Dank an Peter Peyer, neu gewählter Regierungsrat des Kantons Graubünden, für seine ausge­zeichnete Arbeit während 15 Jahren als Leiter des Regionalsekretariats SEV, Chur. Er gratulierte ihm zur ehrenvollen Wahl und wünschte ihm für seine neue, sehr anspruchsvolle Aufgabe alles Gute und viel Erfolg. Neu wird Markus Cadosch das Regionalsekretariat SEV leiten. Marco Blaser hiess ihn herzlich Willkommen und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit. 

Zum Auftakt der Herbstversammlung vom 13. November in Chur spielte das „Bündner Ländlermix“ volkstümliche Musik. Marco Blaser konnte 69 Mit­glieder begrüssen, gab einige Entschuldigungen bekannt und wünschte allen Kranken eine gute Besserung und baldige Genesung. Bruno Tanner teilte die Mutationen seit der letzten Versammlung mit. Die Anwesenden gedach­ten der sieben Verstorbenen in einer stillen Minute. Die Sektion zählt aktuell 388 Mitglieder.

Dem Vorschlag von Blaser für die Sektionsreise 2019 von Chur via Lukma­nier nach Acquarossa und zurück via Bellinzona - San Bernardino wurde einstimmig zugestimmt.

Peter Peyer dankte für die Einladung, hielt kurz Rückschau über die schwie­rigen und langen Verhandlungen des neuen GAV. Er wies auf die in jüngster Zeit gemachten Veränderungen hin: Der SEV wird in Zukunft mit einem neuen Logo auftreten und unsere Zeitung wird wieder im Format einer richtigen Zeitung erscheinen. Das Kerngeschäft unseres Verbandes hat sich nicht geändert und bleibt weiterhin das Gleiche wie vor 100 Jahren, so die Feststellung von Peter Peyer.

Markus Cadosch stellte sich kurz vor und freut sich auf sein neues Amt mit Arbeitsplatz vorwiegend in Zürich.

Unter Mitteilungen hielt August Mettler kurz Rückschau auf die Herbsttagung und die a.o. Delegiertenversammlung und Marco Blaser stellte das Jahres­programm 2019 vor.

Geehrt wurden Linus Jacomet für 50 und Stefan Brot für 60 Jahre SEV Mitgliedschaft.

Der Präsident dankte allen für das Erscheinen und wünschte einen guten Appetit beim offerierten Imbiss.                                        

August Mettler


SOMMERVERSAMMLUNG

Dienstag, 12. Juni 2018

Nach einer unvergesslichen Jubiläumsfeier folgte eine ruhige Sommerversammlung. 

Präsident Marco Blaser freute sich, dass er 67 Kollegen und Kolleginnen begrüssen durfte. Dann gab er die wichtigsten Punkte der Delegiertenver­sammlung in Basel bekannt und verwies auf die ausführlichen Bericht­erstattungen im kontakt.sev.

Mutationsführer Jan Sterma meldete, dass sich der Bestand unserer Sektion seit der letzten Versammlung um neun auf 391 Mitglieder verringert hat. Die Versammlung gedachte der vierzehn Verstorbenen in einer stillen Minute.

An Stelle der Hauptversammlung fand dieses Jahr unsere Jubiläumsfeier in Sargans statt. Deshalb wurden die Jahresrechnung 2017 und der Bericht der GPK erst heute einstimmig genehmigt.

Die von Bruno Tanner  organisierte Sektionsreise führt am 22. August mit dem Zug nach Rheinfelden. Nach einem kleinen Spaziergang durch die Altstadt kehren wir zum Mittagessen ins Restaurant Feldschlösschen am Rhein ein. Am Nachmittag freuen wir uns auf eine interessante Schleusen­fahrt auf dem Rhein nach Basel. Im direkten IC-Zug nach Chur offerieren wir einen kleinen Zvieri. Bis Mitte Juli erhalten alle das Detailprogramm mit Einzahlungsschein für die Teilnahme.

Marco Blaser weist in seinen Mitteilungen auf die 100-Jahr-Jubiläen vom SEV als Gesamtverband und vom PV-SEV hin. Dazu wird ab Juni 2019 speziell ein Expo-Bus an verschiedenen Orten Halt machen. Peter Peyer, Regionalsekretär SEV, Chur wurde zum Regierungsrat des Kantons Graubünden gewählt – herzliche Gratulation.

Für langjährige SEV-Mitgliedschaft wurden Paul Broder, Hansjürg Vetsch (50 Jahre) und Walter Thalmann (60 Jahre) geehrt. Marco Blaser gratulierte allen Jubilaren, dankte ihnen für die langjährige Treue und überreichte ihnen die Ehrenurkunde.

Der Präsident hielt kurz Vorschau auf die Sommer-Nachmittagswanderung von Felsberg nach Chur, die Herbstwanderung ins Val Lumnezia und die Herbstversammlung in Chur. Er dankte allen fürs Erscheinen und wünschte guten Appetit beim offerierten Buchserteller.

 August Mettler


100 Jahre PV Buchs-Chur   

Eine würdige Feier mit hochkarätigen Gastrednern und geselligem Beisammensein

Für Präsident Marco war es eine besondere Freude, dass er 101 Mitglieder und 13 Gäste zur 100 Jahr Jubiläumsfeier begrüssen durfte. Besonders willkommen hiess er die Festredner Jörg Tanner, Gemeindepräsident Sargans, Paul Rechsteiner, SP-Ständerat und Präsident des SGB, Giorgio Tuti, Präsident SEV und alt Nationalrat und SP-Präsident Helmut Hubacher.

Nebst der Schönheit des Städtchens wies Jörg Tanner auf die wichtige Rolle von Sargans als Eisenbahnverkehrsknotenpunkt hin. Paul Rechsteiner hielt Rückschau auf die schwierige Zeit während des Generalstreiks im Jahr 1918. So sei die vermeintliche Niederlage schliesslich zum Sieg des sozia­len Fortschrittes geworden wie die sofortige Kürzung der wöchentlichen Arbeitszeit und viel später die Einführung der AHV sowie des Frauenstimm­rechts. Giorgio Tuti zeigte sich sehr enttäuscht über das geringschätzige Verhalten der SBB Leitung gegenüber dem Personal. „Zu weniger Lohn bei höherer Flexibilität werde der SEV nie Hand bieten und falls nötig werde der Konflikt ausgetragen“, so der kämpferische Tuti. Helmut Hubacher ging mit der bürgerlichen Politik hart ins Gericht. Die Grossaktionäre verdienen immer mehr und profitieren gleichzeitig von steuerlichen Privilegien. Für Hubacher hat sich seit 1918 nicht viel geändert: „Wir müssen das, was wir erreicht haben, verteidigen“.

Urs Benz wurde für 50 Jahre, Ernst Brunner und Albert Willi für 60 Jahre und Ernst Comba für 70 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Mit der musikalischen Unterhaltung von Ueli, dem Apéritiv, Mittagessen, Dessert und den Darbietungen des Zauberers Kuli genossen wir das gesel­lige Beisammensein.

August Mettler