BERICHTE

Die Berichte der Vorjahre befinden sich im Archiv


Frühlingswanderung durch den Galmwald

Peter von Däniken Eine stattliche Wandergruppe von 21 Personen traf sich am 12. Mai im Bahnhof Bern. Mit Bahn und Postauto via Murten erreichten wir den Ausgangspunkt Jeuss.

Unsere Wanderung führte uns, bei sommerlichen Temperaturen, zum südlichen Rand des Galmwaldes vorbei am Tierpark Galmguet. Von da hat man die schönsten Blicke in die Berner und Freiburger Voralpen.

Hier machten wir den ersten Halt und Peter erzählte uns etwas über die Geschichte der Bäumige Gemeinde Galmwald. Der Staatswald Galm ist eine eigene Gemeinde, seine Einwohner sind die Waldtiere, Blumen und Bäume. Bis zu 300 Jahre alte Eichen bilden seine Seele. Sein eigenartiger Status geht auf Napoleon zurück.

Durch den schattenspenden Wald, an alten Eichen vorbei, erreichten wir nach 1 ½ stündiger Wanderung das Dorf Ulmiz. Im Restaurant zum Jäger gab es ein feines Mittagessen. Danach fuhr der grössere Teil der Gruppe mit Postauto und Bahn via Kerzers zurück nach Bern.