BERICHTE

Die BERICHTE 2018 befinden sich im ARCHIV

2019


HERBSTVERSAMMLUNG

Montag, 21. Oktober 2019

Helen Isler.   Präsident Ueli Röthenmund begrüsste herzlich 64 Kolleginnen und Kollegen zur Herbstversammlung im Hotel Aarehof in Wildegg. Speziell freute er sich am Besuch des Vizepräsidenten PV Zürich, Hannes Lattmann, Alex Bringolf, neugewählter Zentralsekretär PV sowie Rolf Moos, Präsident AS.

Ueli informierte kurz über Neuigkeiten und Zukunft des PV. Die Mitgliederwebung und Betreuung sollte auch in Zukunft ein wichtiger Teil unserer Aktivitäten sein.

Der Zentralvorstand wird neu durch den Zentralausschuss ersetzt. Nachfolger von Otto Huser, wählten die Delegierten, Alex Bringolf, Rheinfelden, zum neuen Zentralsekretär. Neu dürfen auch Lokalmitglieder in Sektionsangelegenheiten abstimmen. Erfreuliches beschert uns die REKA: ab nächstem Jahr bis 2024 erhalten wir die REKA Checks vom SEV mit 10% statt wie bisher 7% Rabatt.

Der Präsident kündigte diesmal zwei Referate an.

Rosmarie Röthenmund stellte das Hilfswerk „Cartons du Coeur“ Lebensmittelhilfe Aargau vor. Wenn’s wieder nur Brot gibt …da springt die Lebensmittelhilfe Aargau „Cartons du Coeur“ in die Bresche. Rosmarie orientierte uns über die weniger bekannte Organisation, die mit freiwilligen Helfern, Familien und Einzelpersonen, welche sich in einer Notlage befinden, mit Lebensmitteln unterstützen. „Cartons du Coeur“ ist auf Geldspenden und freiwillige Helfer angewiesen, damit auch in Zukunft Notsituationen in unserem Kanton gelindert werden können.

Der zweite Vortrag „Gesund leben im Alter“ von Kurt Marbacher, Physiotherapeut, wurde mit Spannung erwartet, denn Gesundheit ist speziell im Alter ein allgegenwärtiges Thema. Herr Marbacher nahm sich als Schwerpunkt den Rücken vor. Sehr viele ältere Menschen leiden an Rückenschmerzen die sehr hohe Kosten verursachen. Jeder einzelne kann mithelfen sein Leben möglichst gesund und schmerzfrei zu gestalten. Wichtig ist, dass man sich richtig bewegt und dass man sich bewegt, z.B. laufen, velofahren, langlaufen , schwimmen,  stärken die Muskulatur welche unsere Wirbelsäule stützt. Wichtig ist auch die Erholung – Pausen – Entspannung, die Ernährung und gute Schuhe.

Der Vortrag von Herr Marbacher war sehr interessant, lehrreich und witzig vorgetragen. Er beantwortete viele Fragen und meinte, dass jeder für sich selbst viel für ein gutes Wohlbefinden beitragen könne.

Unser nächster Termin ist die Weihnachtsfeier am 3. Dez. 2019, 14.30 Uhr  im Kirchgemeindehaus in Windisch.


SEKTIONSREISE

Mittwoch, 26. Juni 2019

Helen Isler   Mit dem Car ab Brugg und Aarau starteten wir unsere Sektionsreise in den Jura zum Naturreservat Etang de la Gruère. 51 Kolleginnen und Kollegen freuten sich auf die schöne Reise bei herrlichem Sonnenschein und warmen Temperaturen. Via Frick ging die Reise nach Marienstein zum Kaffeehalt im Hotel Post. Die Weiterfahrt führte durch die wunderschöne Juralandschaft via Delélemont nach Saignelégier zum Etang de la Gruére. In der Auberge de la Couronne servierte uns das nette Personal ein feines 3-Gang Menü. Nach dem Mittagessen spazierten, die welche gut zu Fuss waren zum nahegelegenen Waldsee. Viele Mitreisende wanderten um den See und andere setzten sich auf einen Baumstamm und schauten den Entenfamilien und Leuten beim Baden zu und plauderten über Gott und die Welt. Nach einem kühlen Drink ging‘s wieder heimwärts via Tramelan-Tavannes-Oensingen nach Aarau und Brugg. Es war eine wunderschöne und erholsame Reise und wir freuen uns bereits aufs nächste Jahr.


HAUPTVERSAMMLUNG

14. März 2019

mit Nationalrat Cédric Wermuth

Helen Isler   Präsident Ueli Röthenmund begrüsste herzlich 85 Kolleginnen und Kollegen, davon 13 Gäste, im Restaurant des Campus FHNW in Windisch.  Ein spezieller Willkommensgruss richtete er an den Zentralpräsidenten Roland Schwager und seinem Vorgänger Ricardo Loretan. Ganz herzlich begrüsste er Nationalrat Cédric Wermuth, die Vertreter der Nachbarsektionen, alle Jubilaren und Kurt Jufer der uns musikalisch begleitete. Den kranken Kollegen und Kolleginnen wünschte er gute Besserung, Geduld und Zuversicht.

Das Protokoll der Herbstversammlung vom 22.10.2018 sowie der Jahresbericht des Präsidenten wurden mit grossem Applaus genehmigt. Die Jahresrechnung schloss mit einem erfreulichen Überschuss von Fr.676.84 ab. Grund dafür war ein Zustupf des SEV für das 100 Jahre Jubiläum. Am 1. März 2019 zählte der PV Aargau 615 Mitglieder. Leider mussten wir auch im vergangenen Jahr von 38 Kolleginnen und Kollegen Abschied nehmen. Die Versammlung gedachte den Verstorbenen, begleitet von besinnlicher Musik gespielt von Kollege Kurt Jufer.

Nationalrat Cédric Wermuth der von einem Kameramann der SRG begleitet wurde, orientierte kurz über die aktuellen politischen Themen. Er meinte in Bern ginge es momentan heiss zu und her. Die Franchise der Krankenkassen sollten um Fr. 50.00 erhöht werden, IV und Kinderzulagen dagegen gekürzt. Die Banken möchten

 Ihre Bussen von den Steuern abziehen aber die ÖV Preise der Pensionierten sollten erhöht werden. Für den Strassenbau wäre jede Menge Geld vorhanden aber für das Volk nicht. Eigentlich sollte es zuerst den Menschen gut gehen damit wir die AHV in Würde geniessen könnten, denn Geld wäre vorhanden, aber nicht gut verteilt. Darum sollten im Herbst die richtigen Leute nach Bern gewählt werden.

Nach einer kurzen Pause und Mitteilungen des Vorstandes, stellte Walter Angst die Sektionsreise vom 26.06.2019 nach Etang de la Gruère  (Jura)  vor und hoffte auf viele Anmeldungen.

Vor 100 Jahren wurde der SEV / PV im November gegründet und ZP Roland Schwager informierte die Versammlung über die diversen Feierlichkeiten. Die Gewerkschaft wäre auch nach 100 Jahren sehr wichtig, denn der SEV setzte sich ein dass es den Kolleginnen und Kollegen gut ginge. Er plädierte dafür, dass das Steuerpaket am 19. Mai 2019 an der Urne angenommen wird, denn alles werde teurer nur die Renten werden nicht erhöht.

Roland Schwager überreichte den Jubilaren ihre verdienten Urkunden, 5 Kollegen mit 40 Jahren, 9 mit 50 Jahren, 8 mit 60 Jahren und 3 mit 70 Jahren SEV Mitgliedschaft und dankte für ihre Treue zum SEV / PV.

Der Präsident dankte allen Anwesenden für den Besuch und wünschte „en Guete“.