07-ZENTRALAUSSCHUSS


7. ZENTRALAUSSCHUSS-SITZUNG

Dienstag, 22. Oktober 2019


Roland Schwager.   Am 22. Oktober 2019 tagte der ZA PV zum siebten Mal im laufenden Jahr – diesmal in Olten.
Dabei nahm er Kenntnis von der Abrechnung des 100-Jahr-Jubiläums des PV. Das Budget konnte fast eingehalten werden; es gab nur eine kleine Abweichung von rund 2000 Franken wegen unvorhersehbaren Ausgaben. Der ZA dankt dem Finanzchef für seine ausgezeichnete Arbeit. Er nahm auch Kenntnis vom Budget 2020, das die Delegierten mit einigen geringfügigen Änderungen am 09. Oktober 2019 in Muntelier genehmigt hatten: Es sieht gegenüber den Einnahmen Mehrausgaben von ca 2000 Franken vor.

Anlässlich der Delegiertenversammlung klagten kleinere Sektionen, dass ihre Einnahmen immer weniger ausreichten die Ausgaben zu bestreiten. Namentlich die Kosten für Saalmieten für Veranstaltungen belasten sie erheblich. Den Finanzausgleich, welchen sie aus der Zentralkasse erhalten, reicht ihnen oftmals nicht mehr aus. Der ZA entschied nun, mit einer Arbeitsgruppe ein neues Modell des Finanzausgleichs zu erarbeiten und gleichzeitig auch die Frage der Sektionsgrössen und -grenzen einzubeziehen.

Sorgen bereitet uns auch die Tatsache, dass die Aktiv-Unterverbände immer aggressiver versuchen, Mitglieder die in den Ruhestand übertreten, in ihren Reihen zu behalten. Dies primär um deren Mitgliederbeiträge sich zu erhalten – und nicht um sie zu betreuen. Der ZA verurteilt dieses Vorgehen scharf und er erwartet von der Geschäftsleitung des SEV ein klares Bekenntnis zum PV.

Am 18. Januar 2020 führt der PV in Zürich das Generationen-Jassturnier durch, welches die Bande zwischen der älteren Generation und der Jugend im SEV festigen möchte. Bitte Datum vormerken!